... und wie stark ist erlaubt?

 ... und wie stark ist erlaubt?

Natürlich darf nicht jeder mit x-beliebiger Sendeleistung arbeiten. Dies würde unweigerlich zu  Störungen in Radio und Fernsehen, aber auch bei anderen, z.T. sensiblen, Funkdiensten führen. Eine neue EU-Regelung sollte den CB-Funk europaweit harmonisieren, Deutschland hat die Regelung im Dez. 2011 umgesetzt, so daß nun folgende Leistungsgrenzen gelten:

FM / AM                 4 Watt

SSB                       12 Watt PEP      *)

Den Möglichkeiten der Leistungssteigerung sind mit Hilfe eines Nachverstärkers praktisch kaum Grenzen gesetzt - allerdings sind diese illegal, sie können lokalisiert werden, und wenn erst mal die Aufsichtsbehörde, die Bundesnetzagentur, in der Bude steht, ist es meistens zu spät, schnell alles zu verstecken - dann ist auf deutsch gesagt "Die Kacke bereits am Dampfen", denn dann kann man fast sicher sein, ein Strafverfahren mit empfindlicher Geldbuße am Hals zu haben, und in der Regel wird dann auch das gesamte Funk-Equipment beschlagnahmt!

Man sollte sich also nicht von Zeitgenossen einlullen lassen, die in ihrer Blauäugigkeit der Meinung sind, es würde "ja sowieso kaum noch kontrolliert" (was ein Trugschluß ist - daß man kaum noch Meßfahrzeuge auf der Straße sieht, heißt nicht, daß nicht mehr oder weniger kontrolliert wird, sondern lediglich, daß die Kontrollen heute bequem vom PC aus über ein bundesweites Meßnetz erfolgen. Erst bei einem Anfangsverdacht wird dann ein Meßfahrzeug zur genaueren Abklärung entsandt), deshalb sei es "eigentlich egal, und man könne ruhig einen Brenner ranhängen, damit man überhaupt wo hin kommt". Denn um auf große Distanz überhaupt eine sichtbare Verbesserung zu bewirken, muß die eingesetzte Leistung ver-zigfacht werden (um z.B. nur 1 S-Stufe, d.h. 6 dB, besser zu sein, muß die eingesetzte Leistung VERVIERFACHT werden). Außerdem: Mag sein, daß man dann dort vielleicht gehört wird - man selbst empfängt umgekehrt jedoch nur die Stationen, die dort ebenfalls mit erhöhter, meist verbotener Leistung arbeiten.

Schon Heichrich Hertz, der Entdecker der nach ihm benannten Wellen, wußte: Der beste Hochfrequenzverstärker ist eine gute, ordentlich eingestellte Antenne!

*) 12 Watt PEP. Bei Geräten mit dieser Leistung, ist beim Einsatz der meisten Feststationsantennen eine Standortbescheinigung nötig! Deshalb rät der Autor hiervon ab. Diese neue Regelung stellt de facto, eine Verschlechterung der Voraussetzungen dar.

Nach oben