Was ist eigentlich CB-Funk....????

Was ist eigentlich CB-Funk....????


CB-Funk (vom englischen Citizen's Band = Bürger- oder Jedermannband) ist ein günstiger anmelde- und gebührenfreier Jedermann-Funk im 27 Mhz-Bereich. Es gibt nur wenige Einschränkungen und Vorgaben, die hauptsächlich technische Parameter betreffen; auch Lehrgänge oder eine Prüfung sind nicht notwendig. Die Nutzungsmöglichkeiten sind nahezu unbegrenzt. Ob als reines Hobby „zum zwanglosen Quatschen“, ob auf der Fahrt in der Kolonne in Urlaub, ob im fremden Ort zur Orientierung, ob als Autofahrer, der sich von den LKW-Fahrern die einzigen wirklich aktuellen Stau-Infos holt - alles ist möglich. Auch die Nutzung im Europäischen Ausland ist - je nach Gerätetyp - kein Problem.

So ist CB-Funk am schönsten: An einem sonnigen Tag auf dem - möglichst hohen, freien - Breakerhügel!

 

CB-Funk stammt - wie vieles - ursprünglich aus USA. Schon Ende der 40er Jahre warnten sich dort Trucker vor Verkehrsbehinderungen oder Polizeikontrollen.

Seit den 60er Jahren wurden die heutigen CB-Frequenzen auch in Deutschland genutzt - freilich noch meilenweit von einem echten Bürgerfunk weg: Wer funken wollte, mußte der damaligen Deutschen Bundespost als Aufsichts- und Kontrollbehörde nachweisen, daß er Bedarf für Funkbetrieb hatte - der sog. "Bedarfsträgernachweis"So entstanden zu dieser Zeit eine Fülle Clubs und Vereinen, meist sog. "Autohilfsclubs", die sich auf die Fahne geschrieben hatten, Sport- oder Motorsportveranstaltungen abzusichern, um so Bedarf für Funk anmelden zu können. Jedoch durfte der Funker A vom Autohilfsclub A aus A-Stadt nicht mit den Funkern des Autohilfsclubs B aus B-Stadt kommunizieren.

1975 setzte die damalige Bundesregierung eine entsprechende EWG-Entscheidung als Bundesrecht um, und die Post anerkannte künftig "Jedermann" als Bedarfsträger, der einzelne Bedarfsträgernachweis fiel weg. So kann der Sommer 1975 quasi als "Geburtsstunde des echten CB-Funks" in Deutschland gesehen werden. Jeder durfte sich künftig ein 12-Kanal-Gerät ins Auto bauen, er mußte es allerdings nach wie vor anmelden und mußte eine monatliche Gebühr abdrücken.

Schrittweise wurden über die Jahre die Kanäle erweitert, neue Modulationsarten wurden freigegeben, und schließlich fiel auch die Anmelde- und Gebührenpflicht weg, so daß wir heute von einem echten Bürger- ode Jedermannfunk sprechen können.
Oder anders gesagt:

CB-Funk ist grenzenlose Kommunikation in ganz Europa mit der einzigen echten NULL-EURO-FLATRATE!

Nach oben